Eine Plattform für Filmkritik. Wir sind im Kino gewesen – und schreiben über das, was uns begeistert, bewegt oder gestört hat. Gegründet wurde der Blog 2014 auf dem LICHTER Filmfest im Rahmen eines hFMA-Workshops unter der Leitung von Bert Rebhandl. Betrieben wird er von Studierenden aus der Rhein-Main Region.
Ungarn und Deutschland
Geschichte einer Sklavin: "A WOMAN CAPTURED" von Bernadett Tuza-Ritter

Geschichte einer Sklavin: “A WOMAN CAPTURED” von Bernadett Tuza-Ritter

Ich bin geschockt. Und traurig. Muss erstmal ein bisschen durchatmen. Möchte darüber sprechen, diese Geschichte mit anderen teilen, darauf aufmerksam machen. Eine Handkamera, zwei Frauen, eine vor der Kamera und eine dahinter. Die eine kann jederzeit gehen, die andere nicht. Sie ist eine Gefangene, eine Sklavin, die keine Identität mehr besitzt und kein Geld verdient.... Weiterlesen
Falten, die Geschichten erzählen: A CAPTURED WOMAN "A WOMAN CAPTURED" von Bernadett Tuza-Ritter

Falten, die Geschichten erzählen: A CAPTURED WOMAN “A WOMAN CAPTURED” von Bernadett Tuza-Ritter

Tiefe Falten und müde, traurige Augen. Müsste man das Alter der Frau schätzen, die Regisseurin Bernadett Tuza-Ritter im Dokumentarfilm A WOMAN CAPTURED über anderthalb Jahre mit der Kamera begleitet hat, würde man sie sicher für über 70 halten. Weit gefehlt, denn Marish ist erst Anfang 50. Ihr gezeichnetes Gesicht steht für das, was sie in... Weiterlesen