Eine Plattform für Filmkritik. Wir sind im Kino gewesen – und schreiben über das, was uns begeistert, bewegt oder gestört hat. Gegründet wurde der Blog 2014 auf dem LICHTER Filmfest im Rahmen eines hFMA-Workshops unter der Leitung von Bert Rebhandl. Betrieben wird er von Studierenden aus der Rhein-Main Region.
von Praunheim
Nicht der Kleingarten ist pervers, sondern das Hochhaus, das dahinter steht

Nicht der Kleingarten ist pervers, sondern das Hochhaus, das dahinter steht

Der Künstlername des „beliebtesten und unbeliebtesten schwulen Filmregisseur Deutschlands“ Rosa von Praunheim setzt sich zusammen aus der Farbe, die den Schwulen im Konzentrationslager zugewiesen wurde – und aus einem Frankfurter Stadtteil. Diesen Themen bleibt er auch in seinen Praunheim Memoires konsequent treu, die auf dem LICHTER Filmfest Weltpremiere feiern. Man folgt dem Regisseur auf einer... Weiterlesen
Versatzstückzirkus oder kohärente Kunst? - Rosa von Praunheims neuer Dokumentarfilm

Versatzstückzirkus oder kohärente Kunst? – Rosa von Praunheims neuer Dokumentarfilm

Versatzstückzirkus oder kohärente Kunst? Rosa von Praunheims neuer Dokumentarfilm feiert Premiere auf dem LICHTER-Filmfest Schillernd bunte Paillettenhüte zwischen hochhausgrauen Stadtfassaden, Rebellion, Vergänglichkeit und Mummenschanz: Im Film “Praunheim Memoires” offenbart sich mit Rosa von Praunheim einer der bekanntesten Pioniere der schwulen Filmszene und zeigt Erstaunliches unter der zirkusbunten Inszenzierung. Die 90-minütige Biografie bewegt sich zwischen Selbstbild... Weiterlesen