Eine Plattform für Filmkritik. Wir sind im Kino gewesen – und schreiben über das, was uns begeistert, bewegt oder gestört hat. Gegründet wurde der Blog 2014 auf dem LICHTER Filmfest im Rahmen eines hFMA-Workshops unter der Leitung von Bert Rebhandl. Betrieben wird er von Studierenden aus der Rhein-Main Region.
Kurzfilm
Identitätspiele und Selfies im Unterhöschen: Ein Streitgespräch zu "IN BETWEEN  IDENTITIES" von Aleksander Radan

Identitätspiele und Selfies im Unterhöschen: Ein Streitgespräch zu “IN BETWEEN IDENTITIES” von Aleksander Radan

Die Studierenden des 1. Workshop der Kritik beim 17. goEast Filmfestival in Wiesbaden wollten Filmkritik-technisch gerne neue Wege beschreiten und neue Formate ausprobieren. So kam es zu einem WhatsApp-Messenger-Austausch zwischen Handan Zeylan (kursiv) und Irene Brischkowski, den die beiden transkribiert und anschließend per Mail erweitert und poliert haben. Der kontroverse Film IN BETWEEN IDENTITIES von Aleksander Radan hat... Weiterlesen
Endstation Kino: "THE TRAM RUNS THROUGH THE CITY" von Lyalya Stanukinas

Endstation Kino: “THE TRAM RUNS THROUGH THE CITY” von Lyalya Stanukinas

Nächste Haltestelle: Newski Prospekt. Leningrad, 1973, 7:53 Uhr. Die Menschen auf dem Weg zur Arbeit sehen wie Zombies im Halbschlaf aus. Die Tramfahrerin erzählt, dass sie manchmal versucht mit offenen Augen zu niesen, damit sie in der Zwischenzeit niemanden überfährt. „Aber manchmal warte ich auf eine rennende Frau und fahre plötzlich los, bevor sie die... Weiterlesen
Nebelfeuchte, Schwimmbadnixen und Erinnerungslabyrinthe: Experimentalfilme beim "OPEN FRAME AWARD"

Nebelfeuchte, Schwimmbadnixen und Erinnerungslabyrinthe: Experimentalfilme beim “OPEN FRAME AWARD”

WUNDERSCHÖN UND RUHIG GELEGEN Hören der Frische Einatmen der Nebelfeuchte Das Immergrün der Pflanzen Das Immer-Chorale der unsichtbaren Flügelbesitzer JAKUB! JAKUB! Rauch – der Geist des Waldes steigt empor Er eignet ihn sich an BLINDHEIT Die Natur wird sich wiederherstellen Dieses Mal IN BETWEEN IDENTITIES Falling like in a dream, a slow zoom-in from the... Weiterlesen
Down the rabbit hole: "FLUG 8/ ES IST WAHR" von Michel Klöfkorn

Down the rabbit hole: “FLUG 8/ ES IST WAHR” von Michel Klöfkorn

Treibende Sounds zu psychedelischen Bildern. Dies sind die Schlagwörter, auf die man Michel Klöfkorns Kurzfilm reduzieren könnte, wollte man ihn zusammenfassen. Wir finden uns in seinem knapp dreiminütigen Teaser zum übergreifenden Thema Wahrheit des 10. LICHTER Filmfestivals an einem gleichzeitig verwirrend ungewohnten und ebenso allgemein bekannten Ort im Herzen Frankfurts wieder. Die Laufzeit des Kurzfilmes... Weiterlesen
FRAUEN IM FILMGESCHÄFT UND ANDERE TRAGÖDIEN: SARAH WINCHESTER VON BERTRAND BONELLO

FRAUEN IM FILMGESCHÄFT UND ANDERE TRAGÖDIEN: SARAH WINCHESTER VON BERTRAND BONELLO

Eine Klage war auf der diesjährigen Berlinale besonders oft zu hören: Frauen im Filmgeschäft sind unterrepräsentiert. Nur 2 von insgesamt 21 Beiträgen im Wettbewerb der 66. Berlinale sind von Frauen produziert worden. Ähnlich ernüchternd klingen die Statistiken, die der Bundesverband Regie vor zwei Jahren veröffentlicht hat: Nur ein Drittel der Fördergelder kam bis dahin Filmprojekten von Regisseurinnen... Weiterlesen
IN DER HITZE EINES TAGES: "AGOSTO" von Adriano Valerio und Eva Jospin

IN DER HITZE EINES TAGES: “AGOSTO” von Adriano Valerio und Eva Jospin

In ihrem 15-minütigen Kurzfilm begleiten der Italiener Adriano Valerio und die Französin Eva Jospin zwei Kinder an einem träumerischen, heißen Sommertag. Vollkommen lethargisch verbringen ein Junge und ein Mädchen einen heißen Augusttag in einem verlassenen Landhaus am Pool. Nackt bis auf die Unterhose durchlaufen sie sorglos ihren Tag. Der nah gelegene, sonnendurchflutete Wald ist ihr... Weiterlesen
ZUVIEL ERLEUCHTUNG / FLUCH UND SEGEN: "BACON & GOD‘S WRATH" von Sol Friedmann

ZUVIEL ERLEUCHTUNG / FLUCH UND SEGEN: “BACON & GOD‘S WRATH” von Sol Friedmann

ZUVIEL ERLEUCHTUNG Nach BEASTS IN THE REAL WORLD (2013) und DAY 40 (2014) hat der preisgekrönte Kurzfilmregisseur Sol Friedmann mit BACON & GOD‘S WRATH ein weiteres Mal seinen religionskritischen Standpunkt klar gemacht und dafür die Geschichte der 90-jährigen Jüdin Razie erzählt. Diese hat sich zeitgleich mit ihren ersten Streifzügen im Internet ihren Glauben erschüttern lassen... Weiterlesen
MUTTER, MUTTER, VATER, KIND / MUTTERSCHUTZ MAL ZWEI: "Maman(s)" von Maïmouna Doucouré

MUTTER, MUTTER, VATER, KIND / MUTTERSCHUTZ MAL ZWEI: “Maman(s)” von Maïmouna Doucouré

MUTTER, MUTTER, VATER, KIND Mutter, Vater, Bruder und Schwester. Das was gemeinhin – jedenfalls im sogenannten Westen – als klassisches Familienmodell aufgefasst wird, malt die kleine Aida als ihre Familie mit Wachsmalstiften auf. Kurz darauf wird ihre Sicht auf die Welt plötzlich erschüttert, als ihr Vater bei seiner Rückkehr aus dem Senegal eine fremde Frau... Weiterlesen