Eine Plattform für Filmkritik. Wir sind im Kino gewesen – und schreiben über das, was uns begeistert, bewegt oder gestört hat. Gegründet wurde der Blog 2014 auf dem LICHTER Filmfest im Rahmen eines hFMA-Workshops unter der Leitung von Bert Rebhandl. Betrieben wird er von Studierenden aus der Rhein-Main Region.
Experimentalfilm
Identitätspiele und Selfies im Unterhöschen: Ein Streitgespräch zu "IN BETWEEN  IDENTITIES" von Aleksander Radan

Identitätspiele und Selfies im Unterhöschen: Ein Streitgespräch zu “IN BETWEEN IDENTITIES” von Aleksander Radan

Die Studierenden des 1. Workshop der Kritik beim 17. goEast Filmfestival in Wiesbaden wollten Filmkritik-technisch gerne neue Wege beschreiten und neue Formate ausprobieren. So kam es zu einem WhatsApp-Messenger-Austausch zwischen Handan Zeylan (kursiv) und Irene Brischkowski, den die beiden transkribiert und anschließend per Mail erweitert und poliert haben. Der kontroverse Film IN BETWEEN IDENTITIES von Aleksander Radan hat... Weiterlesen
Nebelfeuchte, Schwimmbadnixen und Erinnerungslabyrinthe: Experimentalfilme beim "OPEN FRAME AWARD"

Nebelfeuchte, Schwimmbadnixen und Erinnerungslabyrinthe: Experimentalfilme beim “OPEN FRAME AWARD”

WUNDERSCHÖN UND RUHIG GELEGEN Hören der Frische Einatmen der Nebelfeuchte Das Immergrün der Pflanzen Das Immer-Chorale der unsichtbaren Flügelbesitzer JAKUB! JAKUB! Rauch – der Geist des Waldes steigt empor Er eignet ihn sich an BLINDHEIT Die Natur wird sich wiederherstellen Dieses Mal IN BETWEEN IDENTITIES Falling like in a dream, a slow zoom-in from the... Weiterlesen
Down the rabbit hole: "FLUG 8/ ES IST WAHR" von Michel Klöfkorn

Down the rabbit hole: “FLUG 8/ ES IST WAHR” von Michel Klöfkorn

Treibende Sounds zu psychedelischen Bildern. Dies sind die Schlagwörter, auf die man Michel Klöfkorns Kurzfilm reduzieren könnte, wollte man ihn zusammenfassen. Wir finden uns in seinem knapp dreiminütigen Teaser zum übergreifenden Thema Wahrheit des 10. LICHTER Filmfestivals an einem gleichzeitig verwirrend ungewohnten und ebenso allgemein bekannten Ort im Herzen Frankfurts wieder. Die Laufzeit des Kurzfilmes... Weiterlesen
Tierwelten und zerlegte Bilder: Experimentelle Kurzfilme beim 29. EMAF

Tierwelten und zerlegte Bilder: Experimentelle Kurzfilme beim 29. EMAF

Das Filmprogramm „Falling into pieces, falling into place“ beim 29. European Media Art Festival (EMAF) in Osnabrück war nicht nur vielfältig und spannend kuratiert, sondern beinhaltete, wie sich herausstellen sollte, auch einen der diesjährigen Preisträgerfilme: WOMAN WITHOUT MANDOLIN von Fabiano Mixo, Preis des Verbands der Deutschen Filmkritik. Fabiano Mixo schafft in seinem Vierminüter, uns mit... Weiterlesen
Kunst als Aktualisierung von Kunstgeschichte: Fabiano Milos "Woman Without Mandolin"

Kunst als Aktualisierung von Kunstgeschichte: Fabiano Milos “Woman Without Mandolin”

Kunstwerke reflektieren oftmals bestehende, gesellschaftliche oder kunsthistorische Diskurse und etablieren auf diese Weise vielschichtige Referenzen zur außerbildlichen Wirklichkeit. In seinem Film WOMAN WITHOUT MANDOLIN aktualisiert der Künstler Fabiano Mixo das Konzept des Kubismus, indem er es in den Bereich des Bewegtbildes transponiert. In seinem vierminütigen, unter anderem auf 16 mm gedrehten Film, ist die Schauspielerin,... Weiterlesen