Eine Plattform für Filmkritik. Wir sind im Kino gewesen – und schreiben über das, was uns begeistert, bewegt oder gestört hat. Gegründet wurde der Blog 2014 auf dem LICHTER Filmfest im Rahmen eines hFMA-Workshops unter der Leitung von Bert Rebhandl. Betrieben wird er von Studierenden aus der Rhein-Main Region.
Author Archive
Ein Ort des Glücks: : "MY HAPPY FAMILY" von Nana & Simon

Ein Ort des Glücks: : “MY HAPPY FAMILY” von Nana & Simon

Verändert sich das Gefühl von Glück aus der Perspektive des Alters? Manana (Ia Shugliashvili), Lehrerin, Mutter und Ehefrau steigt zusammen mit einer Wohnungsmaklerin die Treppen eines heruntergekommenen Wohnhauses inmitten eines tristen Wohngebietes im georgischen Tiflis hinauf. Die ihr gezeigte kleine Wohnung ist verwohnt, schmutzig und wirkt unbehaglich. Für Manana stellt sie jedoch den Inbegriff von... Weiterlesen
Liebe die bleibt: "ALLES WAS KOMMT" von Mia Hansen-Løve

Liebe die bleibt: “ALLES WAS KOMMT” von Mia Hansen-Løve

Man ist verliebt in Isabelle Huppert nach ALLES WAS KOMMT, wenn man es nicht vorher schon war. Dieser Film, über dem nur der Hauch einer Liebe schwebt, die nie greifbar wird, ist Poesie. Nathalie Chazeaux ist die Frau, die man selber gerne wäre. Sie erträgt alles mit einer Anmut und Würde, die schlicht verzaubert. Mia... Weiterlesen
DEM BLINDEN VERTRAUEN: "THE APPLE OF MY EYE" von Axelle Ropert

DEM BLINDEN VERTRAUEN: “THE APPLE OF MY EYE” von Axelle Ropert

Vielleicht lässt sich über THE APPLE OF MY EYE vorweg sagen, dass seine Leichtigkeit das eigentlich Schöne am Film ist, denn gerade diese Leichtigkeit erschafft der Film gleich zu Beginn und entlässt damit seine Zuschauer*innen aus dem Dunklen auch wieder – vielleicht mit einer neuen Sensibilität für die Bilder, die sie draußen empfangen, denn im... Weiterlesen