Eine Plattform für Filmkritik. Wir sind im Kino gewesen – und schreiben über das, was uns begeistert, bewegt oder gestört hat. Gegründet wurde der Blog 2014 auf dem LICHTER Filmfest im Rahmen eines hFMA-Workshops unter der Leitung von Bert Rebhandl. Betrieben wird er von Studierenden aus der Rhein-Main Region.
Author Archive
FRANZ BIBERKOPF RELOADED: "SOLLERS POINT" von Matt Porterfield

FRANZ BIBERKOPF RELOADED: “SOLLERS POINT” von Matt Porterfield

Für eine gute Geschichte ist ein Held vonnöten, der ein Ziel verfolgt. So die goldene Regel jeder Drehbuchklasse. Ein Protagonist, der ein Ziel im Blick hat, treibt eine Erzählung voran, macht sie lesenswert und spannend. Ausnahmen bestätigen so ein Gesetz schon mal, da wäre zum Beispiel Döblins “BERLIN ALEXANDERPLATZ“, dass in den Achtzigern von Rainer... Weiterlesen
PISS OF WITH YOUR CINEMA – GEFILMTE GESPRÄCHSZIMMERMOMENTE: "URGENCES" von Raymond Depardon

PISS OF WITH YOUR CINEMA – GEFILMTE GESPRÄCHSZIMMERMOMENTE: “URGENCES” von Raymond Depardon

Wahnsinn, der kann laut und schrill oder aber auch leise und trübsinnig sein: Ein lebensmüder Busfahrer am Rande des Burnouts zum Beispiel oder die vom trostlosen Alltag gebeutelte Ehefrau, die sich von ihrem Ehemann ungeliebt fühlt, vielleicht auch die halbtrockene Alkoholikern, die um das Sorgerecht für ihr Kind kämpft. Auf all diese Menschen hält Raymond... Weiterlesen
LIEBLINGSFÄCHER: SPORT UND GROßE PAUSE: "BERG FIDEL – EINE SCHULE FÜR ALLE" von Hella Wenders

LIEBLINGSFÄCHER: SPORT UND GROßE PAUSE: “BERG FIDEL – EINE SCHULE FÜR ALLE” von Hella Wenders

„Was glaubst du, was dich stark macht?“, fragt die Interviewerin den dicklichen, introvertierten Lucas. „Eigentlich gar nichts“, murrt Lucas in die Kamera. „Da gibt es bestimmt etwas”, hakt sie nach, „ist es vielleicht Zeit?” Lucas hat Konzentrationsprobleme, deswegen bereitet ihm die Schule Mühe. Das klingt jetzt wie der Anfang eines Leinwandabenteuers mit Lerntherapiestunden, Kinderarztbesuchen und erfolgsnervösen... Weiterlesen
DENN SIE SCHEITERN AN DEM WAS SIE TUN: GREEN WHITE GREEN VON ABBA T. MAKAMA

DENN SIE SCHEITERN AN DEM WAS SIE TUN: GREEN WHITE GREEN VON ABBA T. MAKAMA

Es kommt nicht häufig vor, dass Filme aus Nigeria weltweit auf sich aufmerksam machen, und bei GREEN WHITE GREEN ist das auch kein Zufall: Regisseur Abba T. Makama (HEAVEN) richtet sich mit diesem Film vor allem an das ausländische Publikum, dem er das moderne Nigeria zeigen möchte. Auf der 3. Woche der Kritik wurde GREEN WHITE... Weiterlesen
FRAUEN IM FILMGESCHÄFT UND ANDERE TRAGÖDIEN: SARAH WINCHESTER VON BERTRAND BONELLO

FRAUEN IM FILMGESCHÄFT UND ANDERE TRAGÖDIEN: SARAH WINCHESTER VON BERTRAND BONELLO

Eine Klage war auf der diesjährigen Berlinale besonders oft zu hören: Frauen im Filmgeschäft sind unterrepräsentiert. Nur 2 von insgesamt 21 Beiträgen im Wettbewerb der 66. Berlinale sind von Frauen produziert worden. Ähnlich ernüchternd klingen die Statistiken, die der Bundesverband Regie vor zwei Jahren veröffentlicht hat: Nur ein Drittel der Fördergelder kam bis dahin Filmprojekten von Regisseurinnen... Weiterlesen
PASSION AM NULLPUNKT: "DIE HABENICHTSE" VON FLORIAN HOFFMEISTER

PASSION AM NULLPUNKT: “DIE HABENICHTSE” VON FLORIAN HOFFMEISTER

Manche Politiker sagen, dass nach dem 11. September nichts mehr ist, wie es mal war. Einfach so schreibt sich die Zäsur Anfang Zweitausend in die Welt ein, so plötzlich, wie die riesigen Türme des World Trade Centers sich in Schutt und Asche legen, und weltweit die Menschen in Sprachlosigkeit  versetzen. Rasch und wortgewaltig entsteht dem gegenüber eine... Weiterlesen
NACHTS, WENN GOTT NICHT ZUSCHAUT: "RAVING IRAN" VON SUSANNE REGINA MEURES

NACHTS, WENN GOTT NICHT ZUSCHAUT: “RAVING IRAN” VON SUSANNE REGINA MEURES

“Die Regierung liebt es, belogen zu werden“, spricht jemand vor dem Ministerium für islamische Führung, während eine verwackelte Handykamera den Fokus auf die dicht besiedelten Strassen Teherans fixiert. Zu fahrlässig würde hier ein Filmteam arbeiten, das seine Kameralinsen öffentlich auf den Redner solcher Sätze richtet. Im Stil dieser tarnenden Smartphone-Ästhetik drehte Masterabsolventin Susanne Regina Meures... Weiterlesen
Saufen, Rülpsen, Mutter sein: "LOTTE" von Julius Schultheiß

Saufen, Rülpsen, Mutter sein: “LOTTE” von Julius Schultheiß

Anfangs erweist sich Lotte, die Protagonistin des gleichnamigen Films ,als charmante Zeitgenossin, etwa wenn sie, stets mit einer Bierflasche in der Hand, durch die Straßen zieht, oder sich zuhause an den Küchenschrank ihres Ex-Freundes klammert, um sich dem Rauswurf aus seiner Wohnung zu entziehen. Doch spätestens wenn sie in der Telefonzelle steht und wegen drohender Obdachlosigkeit... Weiterlesen